Liza Wandermaler ist eine Lyrikerin, Musikerin, Sängerin, Übersetzerin und Dolmetscherin.

Vita

Liza Wandermaler wurde 1996 unter dem Namen Elizaveta Dushina in Nižnij Novgorod, Russland geboren, seit 1999 lebt sie in Deutschland. Nach vielen Umzügen und 7 Schulwechseln legte sie 2016 ihr Abitur an der Freien Waldorfschule Soest ab.

Das Interesse an (zunächst nur russischer) Lyrik wurde bereits in der Kindheit durch die Eltern geweckt, erste deutsche Gedichte entstehen nach großer Begeisterung von Rainer Maria Rilke und Alfred Lichtenstein. 

Neben lyrischen Eskapaden schreibt sie für ihre Band Wandermaler Musik, Songtexte, spielt mehrere Musikinstrumente und sammelt leidenschaftlich Schallplatten und Porzellan. 

Seit 2016 studiert sie Slavische Philologie und Russische Kultur an der Ruhr-Universität Bochum und ist als Übersetzerin und Dolmetscherin tätig. Zu ihren wissenschaftlichen Interessen gehören insbesondere die russische Rockmusik der 1970er und 1980er Jahre sowie die russische (Emigrations-)Lyrik des Silbernen Zeitalters. 

Werdegang

23. April 1996 Geburt in Nižnij Novgorod, Russland

12. 1999 Umzug nach Deutschland (Es folgen 6 weitere Umzüge und 7 verschiedene Schulen.)

2003 Musikalische Ausbildung (2003: Blockflöte, 2004: Klavier, 2012: Akkordeon, 2014: Gitarre, ...)

2011 Entstehung erster Gedichte

07. 2016 Erlangen der Hochschulreife an der Waldorfschule Soest

10. 2016 - 11. 2020 2-Fach-B.A.-Studium der Slavistik und Russischen Kultur an der Ruhr-Universität Bochum

01. 2017 - 01. 2021 Ehrenamtliche Tätigkeit im Fachschaftsrat Slavistik / Russische Kultur der Ruhr-Universität Bochum

09. 2017 - 12.2020 Studentische Hilfskraft (Austauschprojekt MOSKAU - BOCHUM) an der Fakultät Slavistik / Institut für Russische Kultur der Ruhr-Universität Bochum

07. 2018 Übersetzerin innerhalb eines historischen Buchprojektes für Porta Polonica in Bochum

09. 2018 - 10. 2018 Übersetzerin, Dolmetscherin und Begleiterin einer deutsch-russischen Delegation für die Auslandsgesellschaft Dortmund

03. 2019 - 06. 2019 Projektkoordinatorin der Deutsch-Russischen Akademie an der Auslandsgesellschaft Dortmund

09. 2019 Teilnahme am Pjatigorsker Poesie-Festival als Dichterin und Übersetzerin

04. 2020 Veröffentlichung im Sammelband "Über die blaue Steppe" als Dichterin und Übersetzerin (Verlag Dortmunder Buch)

06. 2020 Publikation als Übersetzerin aus dem Deutschen ins Russische des Gedichtbandes "Auf der Suche nach dem Zauberwort" von Thorsten Trelenberg (Verlag Dortmunder Buch)

09. 2020 Gründung der Musikband "WANDERMALER" 

seit 11. 2020 Studium des Internationalen 1-Fach-M.A. Russische Kultur mit Doppeldiplom und Schwerpunkt Osteuropäische Studien mit Praxisbezug an der Ruhr-Universität Bochum

12. 2020 Erlangen des 1. Preises im Übersetzungswettbewerb Hamburg - St. Petersburg (A. Puškin, "Der Dämon")

02. 2021 - 07. 2021 Studium des Internationalen 1-Fach-M.A. Russische Kultur mit Doppeldiplom an der RGGU Moskau (pandemiebedingt online)

03. 2021 Erste eigene Werkveröffentlichung "Apokalyptische Zärtlichkeiten" (Verlag Dortmunder Buch)

seit 04. 2021 Wissenschaftliche Hilfskraft und Leiterin des Erstsemester-Tutoriums „Techniken des Wissenschaflichen Arbeitens“ an der Ruhr-Universität Bochum

05. 2021 Stadtschreiberin in Steinfurt im Rahmen des Projektes des Literarischen Colloquiums Berlin "Und seitab liegt die Stadt" mit dem Schwerpunkt "Landschaft"

09. 2021 - 02. 2022 Praxissemester am Kulturreferat für Russlanddeutsche sowie am Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte, Detmold (Projekt "Schweigeminuten" sowie Unterstützung der Webdoku "Lost History - Shared Memories")

Liza Wandermaler © Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten. 2021.